Leitbild der AFR

„Wie herrlich ist es, dass niemand eine Minute zu warten braucht,
um damit zu beginnen, die Welt langsam zu verändern!“

In diesem Gedanken sind wir Anne Frank, der Namensgeberin unserer Schule, verpflichtet: Mitmenschlichkeit, Offenheit und Respekt bilden das Fundament unserer Schule. Im Mittelpunkt der Bildungs- und Erziehungsarbeit stehen die Schülerinnen und Schüler.

DAS MITEINANDER

Alle am Schulleben Beteiligten gehen achtsam und ehrlich mit sich selbst und anderen um. Das Miteinander ist geprägt von einem gepflegten, freundlichen Umgang im Rahmen einer vereinbarten Ordnung.

Im Schulalltag sind viele Aufgaben zu erledigen. Es ist gerecht und förderlich für die Gemeinschaft, wenn sich alle daran beteiligen, das Schulleben zu gestalten – und zu wissen und zu verstehen, was zu tun ist.

 

Grundlage für das Gelingen unseres Schulalltags ist Freude am Lehren und Lernen.

 

Die vielfalt

Die Verschiedenheit der Menschen an der AFR ist uns wichtig. Wir sind bestrebt, jedes Mitglied unserer Schulgemeinschaft mit seinen Stärken und Schwächen zu verstehen und seine Individualität zu achten. Es wird Wert daraufgelegt, die Möglichkeiten und Herausforderungen, die sich daraus ergeben, aufgeschlossen, zielstrebig und mit Einsatzfreude anzunehmen. Unerlässlich sind selbstverständlich Leistungsbereitschaft, kritische Auseinandersetzung und die Einhaltung von Grenzen.

 

Die AFR ist ein Ort des Lernens: Jede/r wird nach seinen Fähigkeiten und Fertigkeiten gefordert und gefördert.

DIE VERBUNDENHEIT UND DER WANDEL

Unsere Schule ist traditionell eng mit der Stadt Ahaus, den umliegenden Gemeinden und der Nähe zu den Niederlanden verbunden. Diese Verbundenheit prägt unser Schulleben auf vielfältige Weise.

Zusammen mit Eltern, Erziehungsberechtigten, ortsansässigen Beratungsstellen, Einrichtungen, Betrieben, Vereinen und engagierten Personen werden die Schülerinnen und Schüler vorbereitet auf das Leben in einer sich grundlegend und stetig wandelnden Gesellschaft:

 

  • Europa gestern – heute – morgen
  • Wissen um (lokale/regionale) Tradition und Geschichte
  • Berufsorientierung im vielfältigen Angebot
  • Soziale Herausforderungen unserer Zeit und in der Zukunft
  • Vernetzung und Kommunikation – Schöne neue Welt!?
  • Ein mündiger Bürger werden – politische Verantwortung

Auch unsere Schule lebt mit und von Veränderungen. Der Unterricht ist kompetenzorientiert ausgerichtet und wird ständig weiterentwickelt. Die Lehrer sind die Organisatoren der Lernprozesse, Erzieher und Bezugspersonen.