Förderverein der Anne-Frank-Realschule e.V.

Ziele gemäß der Satzung

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne der Gemeinnützigkeitsverordnung durch die ideelle und materielle Förderung der Bestrebungen der Realschule insbesondere durch:

Mitglied kann jeder werden, der die Aufgaben des Vereins zu fördern bereit ist und sich zur Zahlung des Mitgliedsbeitrages (von zur Zeit 12 € pro Jahr!) schriftlich verpflichtet.

 

 

 

Er hat seinen Sitz in Ahaus und wird als gemeinnütziger Verein im Vereinsregister geführt.

 

Vorsitzende:

Michaela Tibben
Friedensweg 12
48599 Gronau

Tel.: 0178-8089153

 

Downloads

Aufgaben

Die Anne-Frank-Realschule bietet zurzeit allen interessierten Schülerinnen und Schülern der Klassen 5 und 6 die Möglichkeit, sich von montags bis donnerstags bei der Erledigung der Hausaufgaben betreuen zu lassen. Dabei entscheiden Sie selbst gemeinsam mit Ihrem Kind, an welchen Tagen pro Woche Sie die Betreuung in Anspruch nehmen wollen. Die Betreuung startet direkt nach Schulschluss um 12:55 Uhr und endet für alle Kinder um 15:30 Uhr. Diejenigen Schülerinnen und Schüler, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Schule kommen, werden so entlassen, dass sie rechtzeitig die Busse in ihre Heimatorte erreichen. Die Kinder werden während der gesamten Betreuungszeit von Fachkräften beaufsichtigt und angeleitet. Zu diesem Zweck beschäftigt der Förderkreis der Anne-Frank-Realschule derzeit sieben erfahrene Mitarbeiter/innen und 19 freiwillige Schüler/innen aus unserer zehnten Jahrgangsstufe. In der Regel ergänzt das Jugendwerk Ahaus e.V. unsere Arbeit während der Mittagspause mit verschiedenen Aktionen und AGs.

Die pädagogische Leitung der Übermittags- und Hausaufgabenbetreuung liegt bei unserer Schulsozialarbeiterin Frau Harpering. Sie erreichen Frau Harpering telefonisch unter 02561-951239, per E-Mail bianca.harpering@ah-afr.de oder auch persönlich in der Schule.

Bitte beachten Sie, dass Sie Ihr Kind nur vor Beginn eines Schuljahres anmelden können. Den Anmeldebogen für das Schuljahr 2021/22 erhalten Sie in der Schule oder auf dieser Homepage. Er muss spätestens am 02.06.2021 in der Schule abgegeben werden, spätere Anmeldungen können voraussichtlich nicht berücksichtigt werden. Anschließend erhalten Sie einen Elternbrief von uns. Sollten Sie bis zum 11.06.2021 keinen Brief erhalten haben, so melden Sie sich bitte umgehend in der Schule, da die Überweisung des Elternbeitrages bis Freitag, den 18.06.2021 erfolgt sein muss. Die Anmeldung wird erst mit Überweisung des Elternbeitrages wirksam. Verspätete Zahlungen können erfahrungsgemäß nicht mehr berücksichtigt werden.

In der allgemeinen Mittagspause von 12:55 – 14:00 Uhr können die Kinder entweder ihre selbst mitgebrachten Snacks verzehren oder alternativ zu einem geringen Betrag (3,50 €) ein Mittagsmenü in der Mensa der Berufsbildungsstätte Westmünsterland (BBS) einnehmen. Den wöchentlich wechselnden Speiseplan der BBS hängen wir gut sichtbar in den Räumlichkeiten der Hausaufgabenbetreuung aus, damit Ihr Kind bestmöglich informiert wird. Die Schüler/innen der 5. und 6. Klassen werden von unseren Aufsichtskräften zur BBS begleitet.

Dienstags haben die Schüler/innen der HA-Betreuung die Möglichkeit, ihr Mittagessen in der Schulküche unter Anleitung selbst zuzubereiten. Alle teilnehmenden Schüler/innen leisten jeweils einen Kostenbeitrag von 3,- € pro Mittagessen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Bitte beachten Sie, dass es aufgrund des aktuellen Pandemiegeschehens zu Einschränkungen im Bereich des Mittagessens kommen kann. Derzeit ist die BBS-Mensa für externe Gäste gesperrt, sodass unsere Kinder sich ihr Mittagessen von zuhause mitbringen. Auch die Koch-AG muss zurzeit entfallen. Bei Fragen melden Sie sich doch gern in der Schule.

 

Welche Beschäftigungsmöglichkeiten gibt es?

In der Mittagspause und im Anschluss an die Hausaufgaben können sich die Schüler/innen im Freien und in den Räumen der Übermittagsbetreuung erholen. Während sich auf dem Schulhof die Möglichkeit bietet, Sport zu treiben (Fußball, Klettergerüst, …), können die Schüler/innen in den Betreuungsräumen z.B. Billard oder Kicker spielen, beim Basteln und Malen kreativ werden, gemeinsam Gesellschaftsspiele spielen oder sie können sich mit unseren großzügig ausgestatteten Lego- und Metallbaukästen beschäftigen. Die vielfältigen Kontaktmöglichkeiten, die sich insbesondere während der Mittagspause unter den Kindern ergeben, fördern Sozialkompetenz und die Persönlichkeitsentwicklung Ihres Kindes.

 

In der Hausaufgabenbetreuung von 14:00 – 15:30 Uhr arbeiten die Schüler/innen in Kleingruppen still und konzentriert. Die jeweiligen Kleingruppen bekommen eine feste Bezugsperson und einen festen Klassenraum zugewiesen, damit eine ruhige Arbeitsatmosphäre und ein konzentriertes Arbeiten möglich sind. In der Hausaufgabenzeit werden unsere Schüler/innen immer von erwachsenen Betreuerinnen und Betreuern sowie von Mitschüler/innen aus der 10. Klasse beaufsichtigt und angeleitet. Die Betreuerinnen und Betreuer geben den Kindern Lerntipps und bemühen sich zu klären, warum manche Aufgaben vielleicht nicht gelingen. So können die Schüler/innen in der nächsten Unterrichtsstunde gezielt nachfragen und sich den Sachverhalt noch einmal erklären lassen. Wenn ein Kind merkt, dass bei regelmäßiger und sorgfältiger Erledigung der Hausaufgaben der Erfolg in der Schule zunimmt, steigert das die Lernfreude.

 

An dieser Stelle müssen wir darauf hinweisen, dass unsere Hausaufgabenbetreuung keine Nachhilfe oder Förderunterricht beinhaltet und dass sie keinen Ersatz für elterliche Kontrolle und Vertiefung des Lernstoffes leistet. Es ist nicht immer leicht, Kinder zu den Hausaufgaben zu motivieren, deshalb sind wir auf Ihre Mitarbeit angewiesen. Die Betreuer/innen geben zwar Hilfestellungen und kontrollieren nach Möglichkeit die Hausaufgaben der Kinder, dennoch verbleibt die Verantwortung für Richtigkeit und Vollständigkeit der Hausaufgaben bei den Eltern. Wir bitten Sie deshalb darum, den Schulplaner Ihres Kindes täglich zu kontrollieren, um zu überprüfen, ob alle Hausaufgaben erledigt worden sind oder ob es vielleicht Besonderheiten während der Betreuung gab. Den Schulplaner erhält Ihr Kind am Anfang des Schuljahres. Er stellt für unsere Arbeit ein unverzichtbares Medium dar – nur wenn der Schulplaner gewissenhaft geführt wird und die Hausaufgaben regelmäßig darin notiert werden, können wir die Erledigung der Hausaufgaben überprüfen.

Damit wir den reibungslosen Ablauf unserer Betreuung gewährleisten können, müssen gewisse Regeln von den Kindern verinnerlicht und akzeptiert werden. Die folgenden Regeln dienen dazu, eine konzentrierte Arbeitsatmosphäre zu ermöglichen. Ihr Kind sollte eine gewisse Eigenmotivation mitbringen. Wer sich wiederholt nicht an diese Regeln hält, kann von der Hausaufgabenbetreuung ausgeschlossen werden.

 

  • Ich halte mich nur in den vorgesehenen Räumen auf: In der Mittagspause (oder wenn ich mit den Hausaufgaben fertig bin) darf ich mich nur in den beiden Betreuungsräumen oder draußen unter Aufsicht aufhalten.
  • Ich folge den Anweisungen der Betreuer/innen. Dazu zählen auch Anweisungen von den Schüler/innen aus der 10. Klasse.
  • Ich arbeite während der Hausaufgabenbetreuung still und konzentriert.
  • Ich störe meine Mitschüler/innen nicht.
  • Ich darf in der Mittagspause von 13:00 – 14:00 Uhr essen, aber nicht während der Hausaufgabenbetreuung.
  • Ich habe alle Materialien, die ich für die Hausaufgaben benötige, dabei. Dazu zählen Stifte, Hefte, Arbeitsmappen und sonstige Materialien.
  • Ich habe immer meinen Schulplaner dabei und notiere darin die Hausaufgaben aller Fächer.
  • Ich bin bereit, zusätzliche Übungen in Stille zu erledigen, wenn ich mit den Hausaufgaben fertig bin.
  • Ich führe die noch nicht fertigen Hausaufgaben zu Hause zu Ende, damit ich meine Hausaufgaben immer vollständig habe.
  • Ich lasse mich bei Abwesenheit vorher rechtzeitig durch meine Eltern entschuldigen. Ich kann mich nicht selbst entschuldigen.

Seit dem Schuljahr 2016/17 müssen wir einen Elternbeitrag erheben, um unsere Personalkosten teilweise decken zu können.

Unabhängig davon, an wie vielen Tagen pro Woche Ihr Kind zur Betreuung kommt, ergibt sich zurzeit ein Elternbeitrag in Höhe von 240,- € für das ganze Schuljahr 2021/22 (ohne Mittagessen). Die Anmeldung für ein einzelnes Schulhalbjahr ist auch möglich, allerdings bevorzugen wir aus organisatorischen Gründen die Anmeldung für ein ganzes Schuljahr.

 

Um an der Hausaufgabenbetreuung im Schuljahr 2021/22 teilzunehmen, ist eine vorherige Anmeldung mittels unseres Anmeldebogens nötig. Dieser muss spätestens bis zum 02.06.2021 in der Schule abgegeben werden. Anschließend schicken wir Ihnen die Überweisungsdaten per Post an die von Ihnen angegebene Adresse. Melden Sie sich bitte umgehend in der Schule, falls Sie bis zum 11.06.2021 noch keinen Brief von uns erhalten haben, denn die Überweisung des Beitrages muss bis Freitag, den 18.06.2021 erfolgen. Spätere Überweisungen können erfahrungsgemäß nicht berücksichtigt werden.

Familien, die Leistungen nach BuT beziehen, erhalten ebenfalls eine Ermäßigung und sollten sich telefonisch in der Schule melden.