Europaschule

 

Lebenslanges

 

Kurz notiert

 

 


Skischulfahrt 2016

 

News


U18-Wahl als Projekt ...
Die Schülerinnen und Schüler der Anne-Frank-Realschule ... » weiter lesen

Mit BRAVOUR bestanden!
Einige unserer „ehemaligen“ Schüler und Schülerinnen de ... » weiter lesen

Termine


Lesezeit VHS Stufe 8
28.09.2017

Beweglicher Ferientag
02.10.2017

AFR logo

Jüdische Kinder und Jugendliche aus Ahaus
- deportiert, untergetaucht oder geflüchtet -

(beginnend mit der Jüngsten, geb. 1940, bis zur Ältesten, geb. 1920)

 

•• in KZ/Ghetto umgebracht, verschollen oder für tot erklärt
            •• deportiert, im KZ, Ghetto oder Versteck überlebt
                        •• emigriert/ins Ausland geflüchtet

 

•• Evelyne Else Löwenstein (ohne Bild),
geb. am 26.7.1940 in Amsterdam als Tochter von Adolf Löwenstein aus Ahaus und Ursula Diamant,
Enkelin des Textilkaufmanns Hugo Löwenstein, Bahnhofstraße 6,
Vater Adolf flüchtete schon 1933 nach Amsterdam,
deportiert als 2-jähriges Kind mit ihren Eltern von  Westerbork aus,
alle in  Auschwitz ermordet

 

               

 Juliane (Julie) Katz (Bilder oben mit ihrem Bruder Alfred),
geb. am 19.6.1936 in Ahaus,
Tochter von Regina und Ernst Katz, Bahnhofstraße 67,
nach der Pogromnacht nach Roermond/Holland geflüchtet,
getötet in Auschwitz (7 Jahre alt)

 


•• Beate Jakobs
(ohne Bild),
geb. am 4.12.1935,
jüngstes Kind von Julchen Weinberg, verh. Jakobs, Pflegekind von Moses Bendix, Coesfelder Straße 10,
in den 1930er Jahren nach Cloppenburg und Anröchte umgezogen,
mit 8 Jahren in Zamosc umgekommen

 


•• Bernhard (Josef) Schlösser
(ohne Bild),
geb. am 30.8.1935 in Ahaus,
Sohn von Felix und Erna Schlösser, Hochstraße 3,
deportiert am 10.12. 1941 nach Riga, von dort nach Auschwitz,
Tod am 30.11.1943 in Auschwitz (8 Jahre alt)

 

•• Alfred Katz (Bilder oben mit seiner Schwester Julie),
geb. am 15.4.1935 in Ahaus,
Sohn von Regina und Ernst Katz, Bahnhofstraße 67,
nach der Pogromnacht nach Roermond/Holland geflüchtet,
getötet in Auschwitz (8 Jahre alt)

 

•• Ernst (Josef) Gottschalk (Bild oben mit seinen Eltern),
geb. am 4.2.1934 in Ahaus,
Sohn von Emil und Irma Gottschalk, Kreuzstraße 12,
deportiert (mit 7 Jahren) nach Riga,
vor dem 31.12.1944 in Theresienstadt inhaftiert,
wohl dort auch umgekommen (10 Jahre alt)

 

 

•• Leo Schlösser (ohne Bild),
geb. am 25.10.1931 in Ahaus,
Sohn von Felix und Erna Schlösser, Hochstraße 3,
deportiert am 10.12.1941 nach Riga, später nach Auschwitz, dort getötet am  31.3.1943  (11 Jahre alt)


•• Max Jakobs
(ohne Bild),geb. am 20.5.1930,
Sohn von Julchen Weinberg aus Ahaus, Coesfelder Straße 10,
mit 13 Jahren in Zamosc umgekommen

 

 •• Max (Siegfried) Schlösser, genannt Friedel (ohne Bild),
geb. am 1.11.1929 in Ahaus,

Sohn von Rudolf und Emmy Schlösser, Querstraße 5,
deportiert am 10.12.1941 (mit 12 Jahren) nach Riga,
dort ermordet

 

             •• (Helga) Miriam Cohen (Bild oben),
            geb. am 9.9.1929 in Ahaus,
            Tochter von Moritz und Gertrud Cohen, Hochstraße 2a,
            deportiert (mit 12 Jahren) am 10.12.1941 nach Riga,
            weiter am 1.10.1944 ins KZ Stutthof -
            1945 nach Ahaus, kurze Zeit auf der Canisiusschule,
            1946 nach Wolfenbüttel, 1947 in die USA,
            1951 nach Israel, wo sie 1990 als Miriam Zach verstarb     

 

•• Josef Jakobs (ohne Bild),
geb. am 9.3.1929 in Ahaus,
als ältestes Kind von Julchen Weinberg-Jakobs bei Bendix, Coesfelder Straße 10,
mit 14 Jahren in Zamosc umgekommen

 

•• Lore Gumpert (ohne Bild),
geb. am 31.7.1928 in Ahaus,

Tochter von Moses und Ilse Gumpert, Wüllener Straße 7,

Ende 1939 mit mehreren Angehörigen der Familie Gumpert rechtzeitig nach Chile ausgewandert,
damals 11 Jahre alt  - unklar, ob sie heute noch lebt

 

 

•• Ernst Cohen (Bild oben),
geb. am 7.12.1927 in Ahaus,
Sohn von Moritz und Gertrud Cohen, Hochstraße 2a -
deportiert am 10.12.1941 nach Riga,
starb mit 17 Jahren nach der Befreiung auf dem Weg nach Ahaus an den Folgen der Lagerhaft

 

•• Henny (=Henriette) de Jong (Bilder oben),
geb. am 11.11.1926 in Ahaus,
Tochter von Adolf und Frieda de Jong, Coesfelder Straße 25,
mit Eltern nach dem Pogrom 1938 nach Holland geflüchtet,
letzter bekannter Aufenthalt in Arnheim -
deportiert (mit 16 Jahren) am 14.9.1943 nach Auschwitz,
musste dort am 17.9.1943 ins Gas

 

•• Alfred Schlösser (ohne Bild),
geb. am 1.12.1925 in Ahaus,
Sohn von Rudolf und Emmy Schlösser, Querstraße 5,
1938 nach Holland geflohen,
deportiert von Westerbork nach Sobibor, wo er am 7.5.1943 (mit 17 Jahren) getötet wurde

 

                        •• Werner Gumpert (Bild oben),
                        geb.  am 30.3.1925 in Ahaus,
                        Sohn von Moses und Ilse Gumpert, Wüllener Straße 7,
                        Ende 1939 als 14-Jähriger mit der Familie per Schiff nach Chile geflüchtet,

                        1991 Besuch in Ahaus - ist mittlerweile verstorben

 

                        •• Josef Cohen
                        geb. am 26.7.1924 in Ahaus,
                        einziges Kind von Julius und Emilie Cohen, Wüllener Straße 8,
                        Ende 1939 mit seiner Mutter und den Gumperts nach Südamerika entkommen,
                        damals 15 Jahre alt,  
                        besuchte 1990 Ahaus,
                        lebt heute in Chile
 
                        sein Sohn Marcelo war im März 2008 zu Besuch in Ahaus

 

 

         

                        •• Thea Schlösser (Bilder oben), verh. Lakey,
                        geb. am 8.7.1924 in Ahaus,
                        Tochter von Rudolf und Emmy Schlösser, Querstraße 5,
                        Ende August 1939 mit 15 Jahren per Kindertransport nach England entkommen,
                        überlebte als einzige der beiden Familien Schlösser aus Ahaus,
                        lebt heute in einem Altenheim in Stockton(USA)

 

 •• Herbert de Jong (Bild oben),
geb. am 9.11.1923 in Ahaus,
Sohn von Adolf und Frieda de Jong, Coesfelder Straße 25,
flüchtete nach dem Pogrom mit den Eltern nach Holland,
lebte zuletzt in Winterswijk -
deportiert (mit 20 Jahren) am 14.9.1943 von Westerbork nach Auschwitz,
letztes bekanntes Lebensdatum: 21.3.1944, für tot erklärt

 

 

            •• Marga (Ursel) Cohen (Bilder auf der Seite zuvor),
            geb. am 24.10.1923 in Ahaus, 
           Tochter von Moritz und Gertrud Cohen, Hochstraße 2a,  -
            deportiert (mit 18 Jahren) am 10.12.1941 nach Riga,
            weiter am 1.10.1944 ins KZ Stutthof -
            1945 nach Ahaus, 1946 nach Wolfenbüttel, 1947 in die USA,
            lebt heute noch in New York,
            hat häufig schon das Grab ihrer Mutter auf dem jüdischen 
            Friedhof in Ahaus besucht, zuletzt im Jahre 2007

 

 

 

            •• Marianne de Jong (Bild oben), später verh. Mote bzw. Motulsky,
            geb. am 21.1.1923 in Ahaus,
            Tochter von Moses und Else de Jong, Coesfelder Straße 2,
            deportiert (mit 18 Jahren) nach Riga,
            hat Ghetto- und Lagerhaft überlebt,
            1981 in Australien (als Frau des Erwin Moses) verstorben

 

 

            •• Marga (Ursel) de Jong, später verh. Szwarcbard,   
                (Bilder oben, rechts  mit Sonnenbrille 1987 in Ahaus)
            geb. am 20.5.1922 in Ahaus,
            älteste Tochter von Adolf u. Frieda de Jong, Coesfelder Straße 25,
            Ende 1938 16-jährig mit der Familie nach Holland geflüchtet,
            überlebte in einem Bauernhof-Versteck in Aalten,
            lebte nach dem Krieg mit ihrer Mutter in Australien,
            war 1987 einmal zu Besuch in Ahaus, mittlerweile verstorben

                        •• Inge Löwenstein (ohne Bild), später verh. Weinfeld,
                        geb. am 3.3.1920 in Ahaus,
                        jüngste Tochter von Hugo und Else Löwenstein, Bahnhofstraße 6,
                        zog mit Vater und Bruder schon 1937 nach Berlin,
                        flüchtete von dort 1937 oder 1938, damals 17 Jahre alt, nach Paris -
                        mit Zwischenstation Nordafrika,
                        lebt möglicherweise heute noch in der französischen Hauptstadt

 

 

Auflistung: Hermann Löhring