Europaschule

 

Lebenslanges

 

 

 

Kurz notiert:

 

 


Skischulfahrt 2017

 

News


Tag der offenen Tür – ...
Zahlreiche Schülerinnen und Schüler der Klassen 4 waren ... » weiter lesen

Anne-Frank-Realschule ...
Passend zum Jahresanfang überzeugte das Team der AFR Mi ... » weiter lesen

Termine


Schülerbetriebspraktik ...
19.02.2018

Pädagogischer Tag (häu ...
20.02.2018

AFR logo

Gedenken auf Glanz gebracht

Schülerinnen der Klasse 8c der Anne-Frank-Realschule haben am Montag, den 8. Mai, die Messing-Inschriften der 57 Stolpersteine gereinigt, die an verfolgte und ermordete jüdische Menschen an 15 Stellen in Ahaus erinnern.


Seit vielen Jahren kümmern sich Freiwillige an der Schule mit ihrer Lehrerin Sabrina Hölscher um die halbjährliche Reinigung.

Besonders auf Hochglanz gebracht wurden die fünf Steine der jüdischen Familie De Jong an der Coesfelder Straße. Nicht ohne Grund: Amanda Szwarcbard, die Enkelin von Marga de Jong, die die NS-Zeit nach ihrer Flucht aus Deutschland in einem Versteck in Aalten/NL überlebte und nach Krieg und Befreiung mit ihrer Mutter Frieda nach Australien auswanderte, kommt am 18. Mai nach Ahaus und begibt sich auf Spurensuche nach ihrer mittlerweile verstorbenen Großmutter, die vor genau 30 Jahren schon einmal ihre Geburtsstadt besucht hat. Marga de Jongs Vater Adolf, ihr Bruder Herbert und ihre Schwester Henny de Jong wurden in Auschwitz ermordet.

 



Zurück zur Übersicht