Europaschule

 

Lebenslanges

 

 

 

Kurz notiert:

Skischulfahrt 2017

 

News


Spendenaufruf des Medi ...
Liebe Schüler und Eltern der AFR, wie einige in den ... » weiter lesen

„AKROPOLIS ADIEU“ – wi ...
AFR auf Fahrt nach Athen – in die Wiege Europas. » weiter lesen

Termine


1. Schüler- und Eltern ...
30.11.2017

AFR logo

Europatag an der AFR

Europa ist bunt. Und so gestaltete auch die Anne-Frank-Realschule einen bunten Europatag.


Stufe 5

Die Schülerinnen und Schüler des 5. Jahrgangs durchliefen zwei von sechs zuvor gewählten Projekten. Zur Wahl standen europäische Spiele wie z. B. „Dodgeball“ und Tänze (griechisch, französisch). Europäische Spezialitäten kochen oder Wahrzeichen wie den bekannten Eifelturm oder den schiefen Turm von Pisa zeichnen, ein Musikprojekt oder Europa digital ergänzten das Angebot. Hier wurden Power Point Präsentationen zu unterschiedlichen Themen wie z. B. europäischen Fußballvereinen und Spielern, Autos, Trecker, und LKWs, Katzen- und Hunderassen erstellt.

Der Morgen endete nach der verdienten Stärkung durch die in der Küche hergestellten schwedischen Schokokuchen, Pizza aus Italien und Mandelplätzchen aus Portugal. Nach der gemeinsamen Präsentation der Ergebnisse in der Sporthalle, die durch die Schüler und Schülerinnen aus dem Musikprojekt mit der Europahymne eingeleitet wurde, bildete den Abschluss ein Quiz, in dem alle noch einmal ihr Wissen über Europa unter Beweis stellen konnten.

 

   
   
   
   
   
   
   
   

 

Stufe 6

 

Der 6. Jahrgang lernte „Prinzessin Europa“ kennen, eine phönizische Prinzessin, die vom Gott Zeus nach Kreta entführt wurde. Zeus liebte schöne Frauen. Um die Prinzessin zu gewinnen, verwandelte er sich in einen weißen Stier, auf dessen Rücken Europa mit ihm nach Kreta reiste. Das Bild der Europa auf dem Stierrücken ist europaweit gebräuchlich, es befindet sich auch auf der 2 Euro Münze Griechenlands.

Später benannten die Römer eine Provinz nach der Prinzessin.

Die Römer waren Europäer - auch wenn sie diesen Begriff nicht verwendeten - denn sie beherrschten große Teile des Kontinents und prägten mit ihrer Kultur das Bild des heutigen Europa.

Nach einem Vortrag über das Leben der Römer und ihrer herausragenden Lebensweise arbeiteten die Schüler und Schülerinnen in ihren Klassen weiter gemeinsam.

Nach einem anschließenden europäischen Frühstück mit Croissants und Cornetti  ging es ins Kino. Der Film „Asterix und Obelix bei den Briten“ handelt von der Eroberung Britanniens durch die Römer.

 

 

 

Stufe 7

 

Die 141 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7 der AFR erlebten am 08. Mai 2017 einen ganz besonderen Tag.

Nach einem verkürzten Schulvormittag ging es, gemeinsam mit den KlassenlehrerInnen, auf eine Bustour Richtung Enschede, auf zum FC Twente und ab in das beeindruckende Stadion der erfolgreichen Fußballmannschaft.

Nach einem „Begrüßungsdrink“ in der Empfangslounge erlebten wir exklusive Führungen durch die gesamte Anlage. Jede Kleingruppe wurde von einem Fußballveteranen geführt, z. B. auf den „heiligen Rasen“, den wir sogar vorsichtig am Rande des Spielfelds streicheln durften, durch den VIP-Bereich in die Mannschaftsräume bis in die weitläufige Eventgastronomie des Stadions.

Den Höhepunkt bildete eine „Pressekonferenz“ mit zwei deutschen Spielern des FC Twente. Die Schülerinnen und Schüler konnten persönliche Fragen stellen und Autogrammwünsche wurden geduldig erfüllt – Selfies inklusive!

Was wir gelernt haben:

Der europäische Zusammenhalt wird hier im Stadion schon lange gelebt. Bereits viele Jahre sind der FC Schalke 04 und der FC Twente trotz des Wettkampfes sehr freundschaftlich miteinander verbunden. Es gibt hier keine Fanblöcke im Stadion, man sitzt gemischt – echte Fußballfreundschaft!!! Knappe Finanzen? Bei finanziellen Problemen haben sich die Vereine schon mehrfach geholfen, indem sie spontane Freundschaftsspiele organisierten.

Was uns noch in Erinnerung bleiben wird:

„Der Imbiss war lecker, hätte ruhig noch mehr sein können.“

„Die beheizten Spielersitze am Spielfeldrand waren g…randios.“

„Witzig, dass ausgerechnet Fabian R: , selbst auf Gehhilfen unterwegs, als einzigem Schüler der 7B ein Volltreffer an der Torwand gelang.“

„Wettbewerb, Hilfe und Freundschaft, da profitieren wirklich alle und der Fußball lebt es vor…“ Wir waren beeindruckt!

Danke für den schönen Tag!

 

 

 

Stufe 8

 

Auf den Spuren von Anne Frank in Amsterdam

Europatag 2017 an der Anne-Frank-Realschule

Am Mittwoch, den 10. Mai 2017 fuhren wir, die Klassen 8a, 8c und 8d der Anne-Frank-Realschule im Rahmen des Europatages nach Amsterdam. Nach der Ankunft besuchten wir die Innenstadt, in der uns die vielen Leute und das bunte Treiben sehr beeindruckten. Nach einer kleinen Frühstückspause liefen wir gemeinsam zum Anne-Frank-Haus. Auf dem Weg dorthin überquerten wir schon einige Grachten, die wir später bei einer Grachtenfahrt noch genauer kennenlernen sollten. Im Anne-Frank-Haus informierte uns eine Mitarbeiterin über Anne Franks Lebensgeschichte und die Verfolgung der Juden zur Zeit des Nationalsozialismus. Anschließend erkundeten wir, ausgestattet mit Audio-Guides, das Anne-Frank-Haus. Das Versteck von Anne und ihrer Familie im Hinterhaus berührte uns besonders. Anschließend ließen wir den sonnigen Nachmittag mit einer Shoppingtour in der Metropole ausklingen.

Enes Semer, 8a

 

 

9d bei Terhalle

Vor einigen Tagen waren wir anlässlich des Europatages mit unserer Klasse 9d in der Firma Terhalle (Holzbau) in Ottenstein unterwegs. Dort haben wir nach, einer kurzen Präsentation über die Firmengeschichte und den bevorstehenden „Tag der Ausbildung“ am 30.06. , den Betrieb erkundet. Dabei haben wir viele Einblicke in die verschiedenen Handwerke und andere Berufe bekommen. Nach der Führung durften wir dann selbst Hand anlegen. Zwei der Auszubildenden halfen uns dabei einen Teelichtständer zu machen. Wir mussten das Holz schleifen, ein Loch für das Teelicht bohren und das Terhalle Logo einbrennen. Es hat viel Spaß gemacht, ein eigenes Gefühl für den Werkstoff zu bekommen

„Mit auf dem Foto sind Maria Tenspolde und Jenny Mezger (im 3. Ausbildungsjahr zur Tischlerin)“

 

Stufe 10

Am Europatag der Anne-Frank-Realschule besuchte die Europaabgeordnete der „Grünen“ , Terry Reintke, die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10. Nach einem kurzen Vorgespräch mit der Schulleitung und den Klassenlehrern stellte sich Frau Reintke den interessanten und vielfältigen Fragen der Schüler. Es entstand eine rege Diskussion über die Integration von Flüchtlingen, Aufgaben einer EU-Abgeordneten in Brüssel und über Inklusion in der Schule, die durch die UN-Behindertenrechtskonventionen geregelt ist. Die EU-Abgeordnete stellte dabei heraus, wie wichtig es sei, Kindern mit sonderpädagogischem Förderbedarf die Möglichkeit zum Besuch einer Schule des gemeinsamen Lernens zu geben. Dabei zeigte sie ein feines Gespür in ihren Antworten auf die Sorgen der Schülerinnen und Schüler, die in vielen Bereichen noch Verbesserungsbedarf sahen, einzugehen.

Letztendlich schaffte es Terry Reintke, die tags zuvor noch ihren 30. Geburtstag feierte, in zwei Stunden ein sehr schülerzugewandtes Gespräch zu führen und den Schülerinnen und Schülern ihren Berufsalltag in Brüssel naher zu bringen.

 



Zurück zur Übersicht